Aufstiegs-BAföG

Voraussetzungen:

  • Die Förderung ist alters-, einkommens- und vermögensunabhängig.
  • Bisher wurde noch keine Maßnahme nach dem AFBG gefördert.
  • Der Antrag auf die Förderung wurde rechtzeitig (nach Lehrgangsvoraussetzung bis spätestens zum Ende des ersten Schulhalbjahres) bei der zuständigen Behörde gestellt. Zuständig sind die Ämter für Ausbildungsförderung in den Landratsämtern bzw. bei den kreisfreien Städten.
  • Es muss abschließend eine erfolgreiche Lehrgangsanmeldung vorliegen.
  • Die Förderung kann ggf. mit bestimmten Bedingungen verbunden werden.

Leistungen:

Die Förderung umfasst die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren bis zu einer Gesamthöhe von 15.000,- Euro. Sie setzt sich aus einem Zuschuss und einem zinsgünstigem Darlehen zusammen. 40 % des Förderungsbetrages werden als Zuschuss geleistet, d.h. dieser Betrag muss nicht wieder zurückge-zahlt werden. Wird zusätzlich ein Darlehen für die restlichen Lehrgangs- und Prüfungsgebühren in Anspruch genommen, so erhöht sich nach erfolgreichem Bestehen der Ausbildung zum Bautechniker der Zuschuss auf 64%. Die restlichen 60% der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können als Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Die Tilgung des Darlehens beginnt frühestens zwei Jahre nach Abschluss der Ausbildung, spätestens jedoch nach sechs Jahren. In dieser Zeit ist das Darlehen zinsfrei.

Beispielrechnung 1):

Lehrgangsgebühren: 24 Monatsraten á 510,- Euro:

12.240,- Euro

Prüfungsgebühren:

einmalig 250,- Euro

Fördersumme gesamt: 12.490,- Euro

Zuschuss (nicht zurückzuzahlen)     Darlehen (bis spätestens 6 Jahre nach Auszahlung zins- und tilgungsfrei)
40% = 4.996,- Euro                             60% = 7.494,- Euro

bei erfolgreicher Ausbildung zum staatl. geprüften Bautechniker ↓Erlass 40% des Darlehens

zzgl. 40% von 7.494 Euro = 2.997,60 Euro               abzügl. 40% von 8.934 Euro = -2.997,60 Euro

Gesamt:   7.993,60 Euro als Zuschuss                    4.496,40 Euro als Darlehen

1) Beispielrechnungen, Angaben ohne Gewähr

Zusätzlich zu den lehrgangs- und Prüfungsgebühren wird bei Vollzeitmaßnahmen noch einkommens- und vermögensabhängig der Unterhaltsbedarf gefördert.

Nähere Informationen zum Aufstiegs-BAföG sowie die Antragsunterlagen finden Sie unter: www.aufstiegsbafög.de

Oder stellen Sie hier gleich online den Antrag (klicken!)

Gern unterstützen wir Sie auch beim Ausfüllen des Antrages!

Font Resize
contrast